Umwelt

Die Verantwortung. Die Umwelt. Erfolgreich zu arbeiten heißt auch, ökologisch erfolgreich zu sein. Unser Umwelt-Engagement ist und bleibt eines unserer zentralen Themen. Hier schaffen wir Fakten: mit über 1,4 Millionen Euro Investitionen in Nachverbrennungsanlagen, die die ungiftigen, aber geruchsbelästigenden Emissionen auf ein Minimum reduzieren, mit speziellen Schalldämmwänden zum Schutz unserer Mitarbeiter, mit natürlich bepflanzten Erdwällen gegen Lärmbelästigung unserer Anrainer, mit einem intelligenten Recycling-Verfahren zur Nutzung von Werkstoffen für die Erzeugung von Karton und Wellpappe. Das Engagement geht weiter.

Leitlinie

Die Oberndorfer Druckerei hat sich zum Ziel gesetzt, Ressourcen effektiv zu nutzen sowie Umweltschutzmaßnahmen im Management aller Druck- und druckverwandten Prozesse zu implementieren, um eine intakte Umwelt für gegenwärtige und zukünftige Generationen zu garantieren. Diese Politik hebt das hohe Niveau an Umweltbewusstsein, demgegenüber sich der Konzern verpflichtet fühlt, hervor; dazu zählt natürlich auch die laufende Verbesserung momentaner Umweltschutzmaßnahmen.

Unser Umweltschutzprogramm beinhaltet im Detail:

  • Die Einhaltung von Gesetzen, Verordnungen sowie aller anderen Erfordernisse zur Erhaltung einer intakten Umwelt.
  • Das Streben nach Prozessen und Managementaktivitäten, die einen vernünftigen Energieeinsatz fördern.
  • Reduzieren, Wiederverwenden und Wiederverwerten stehen im Mittelpunkt der Präventionsmaßnahmen von Umweltbelastungen. Wann immer möglich, kommen Produkte und Herstellungsprozesse zur Anwendung, die eine Reduktion von Rohstoffen ermöglichen, die Wiederverwendung und Wiederverwertung von Abfallmaterial und Nebenprodukten stehen im Vordergrund.
  • Eine enge Zusammenarbeit mit Kunden, Lieferanten und verschiedenen anderen Interessensparteien wie Regierung, Industrie oder auf kommunaler Ebene um den Schutz der Umwelt kontinuierlich zu verbessern.
  • Eine schlanke, effiziente Unternehmensstruktur aufrecht zu erhalten und Methoden und Produktionsprozesse zu entwickeln, die dabei helfen, die konzerninterne Umweltphilosophie zu verwirklichen.
  • Beschäftigte zu schulen, zu motivieren und zu erziehen um sicherzugehen, dass in allen Unternehmensbereichen diese Umweltschutzvorgaben implementiert werden.